Top

Über Uns

Die TanzFaktur ist ein kulturelles Zentrum im aufstrebenden Wohn- und Gewerbegebiet Köln-Deutz. Mit ihrem umfangreichen Programm ist sie ein dynamischer und internationaler pulsierender Ort, der die Bewegung des Körpers in vielfältiger Weise in den Vordergrund stellt und Netzwerke zwischen lokalen und internationalen Tanzschaffenden bildet.

 

Bühne

Die TanzFaktur (TF) ist seit ihrer Gründung 2013 zu einem der wichtigsten freien Produktions- und Aufführungsorte für Zeitgenössischen Tanz in Köln geworden.  Eine Bühne, eine Probebühne, eine zusätzliche Halle mit großer Bühne, drei weitere Studios und ein großzügiges Foyer sorgen für eine pulsierende und kreative Atmosphäre mit einem Spielplan, der an fast jedem Wochenende Premieren, internationale Gastspiele und Kölnpremieren zeigt.

Die Räumlichkeiten der TanzFaktur werden auch von Angehörigen anderer Kultursparten genutzt (u.a. Theater der Keller / interim; Neue Musik).  Die Kulturarbeit vor Ort richtet sich also vor allem an regionale Tanzschaffende, Interessent*innen an Bewegungsformaten und ein breites Tanz- und Theaterpublikum.

Vermittlung

Mit laufenden Bewegungsformaten bietet die TanzFaktur wöchentlich ein umfangreiches Programm von Ballett bis zeitgenössischen Tanz und somatischen Praxen. Diverse Workshops und Tanz-Bildungsformate ermöglichen kulturelle Bildung für alle Altersstufen. Die TanzFaktur ist ein lebendiger Begegnungsort, in dem sich Laien und professionelle Tanzschaffende treffen.

Durch Kooperationen, wie mit der IG Profitraining, dem Zentrum für Zeitgenössischen Tanz der Hochschule für Musik und Tanz Köln, dem M.A. "Tanz - Vermittlung, Forschung, künstlerische Praxis" der Deutschen Sporthochschule Köln, und vielen weiteren, gibt es einen ständigen Austausch mit Tanzstudierenden, sowie der Szene und ihrem Nachwuchs. Seit der Spielzeit 2020/21 sind die Institute Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (HfMT) und das Institut für Tanz und Bewegungskultur (DSHS) in der TanzFaktur durch Nutzung der Proberäume räumlich verankert.

Festivals

 

Die TF veranstaltet jährlich zwei Festivals des Zeitgenössischen Tanzes:

Die internationale Sommerakademie (SoAk)
Ein zweiwöchiges Festival mit Workshop-Campus und Bühnenprogramm. Seit 2015 präsentiert die TanzFaktur ein Bühnenprogramm an mittlerweile drei verlängerten Wochenenden im Juli. Zu sehen sind herausragende Produktionen internationaler Künstler*innen und Kompanien. Die Bandbreite des Zeitgenössischen Tanzes ist mit internationalen Akteuren und Newcomern in unterschiedlichen Präsentationsformaten vertreten. Während der Sommerakademie entsteht neben dem Performanceprogramm ein Workshop-Campus, der über zwei Wochen mit Formaten internationaler Choreograph*innen aufwartet.

(RH)EINFACH-Festival
Das Festival konzentriert sich auf die Tanzszene NRW und im Besonderen auf Produktionen des nördlichen Rheinlandes. Traditionell findet seit 2014 das (Rh)einfach-Festival Anfang Oktober in der TanzFaktur statt. Das (Rh)einfach-Festival ist das einzige Festival für zeitgenössischen Tanz aus dem Rheinland in Köln. An vier Tagen hat das Publikum die Gelegenheit, die lokale und vielfältige Tanzlandschaft zu entdecken. Seit 2020 liegt ein Fokus auf den Nominierten der Kölner Tanz- und Theaterpreise