Top

Urban Research – Work-in-Progress Aufführung

TanzFaktur | frei
05.05
So. 19:00h
 Tickets

URBAN RESEARCH enstand im Rahmen des Projekts „Street to Stage - Urban Process“, einem tanzkünstlerischen Projekt für und mit jungen urbanen Tänzer*innen aus Köln und Umgebung, die daran interessiert sind, sich mit urbanem Tanz im Bühnenkontext zu bewegen und erste choreografische Schritte auszuprobieren. In drei Blockphasen konnten die Tänzer*innen verschiedene Methoden kennenlernen, experimentelle Arbeitsweisen entwickeln und sich mit Daniela Rodriguez Romero und Bahar Gökten von nutrospektif, einem Kollektiv urbaner Tanzkünstlerinnen, in einen kreativen Schaffensprozess begeben. Dabei haben die jungen Tänzer*innen das Spannungsfeld, in dem sie sich persönlich bewegen, thematisch aufgegriffen: Zwischen Ausbildung, Training, Battleszene, urbaner Community und persönlicher Selbstverwirklichung stellt sich die Frage nach der eigenen beruflichen Perspektive. Welche Rolle spielt da der urbane Tanz und seine Kultur? URBAN RESEARCH stellte Fragen und gibt an diesem Abend erste Körperantworten.

Street to Stage – urban Process ist ein Projekt von ROOTS & ROUTES Cologne e.V. in Zusammenarbeit mit und unter künstlerischer Leitung von Bahar Gökten und Daniela Rodriguez Romero von nutrospektif. In Kooperation mit ZAIK und der OT Werkstattstraße – Das Jugendzentrum in Köln/Nippes. Gefördert vom Programm ChanceTanz des Bundesverband Tanz in Schulen e.V.  im Rahmen des Programms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bahar Gökten und Daniela Rodriguez Romero sind urbane Choreografinnen und Gründungsmitglieder von nutrospektif, einem Kollektiv urbaner Tanzkünstlerinnen. Ihr Ziel ist es, den urbanen Tanz im Bühnenkontext sichtbar und erfahrbar zu machen. Mit experimentellen und vielfältigen Ansätzen setzen die Tanzkünstlerinnen Bewegungen und kulturelle Praktiken urbaner Tanzkulturen wie HipHop, Breaking, Popping, Locking oder Waacking in Perspektiven des künstlerischen Bühnentanzes. 2017 entstand u.a. unter ihrer Leitung die dreitägige Plattform „streetperspektif- Raum für urbane Tanzkunst“in Köln. Aufbauend auf dem dazugehörigen Improvisationsformat „moment(urban) - junger Tanz“ haben sie in Kooperation mit ROOTS & ROUTES Cologne e.V.  in diesem Jahr das Projekt „Street to Stage – Urban Process“ ins Leben gerufen, das junge urbane Tänzer*innen aus NRW in ihrer tanzkünstlerischen Entwicklung fördert. 

Künstlerische Leitung: Bahar Gökten und Daniela Rodriguez Romero (nutrospektif)
Tanz: Jessica Trommelschlägel, Benjamin Mohamed Ben Salah, Bernd Michel Pierre Louis, Linda Sütcü, Miguel Klein Medina, Sophie Czarnetzki, Emily Pesch, Laelle Makazu, Kristina Kunn, Kevin Claudio Ponge Kassoma, Anna Tafel, Ferninand Feierabend, Enting Zhang, Arian Šajina, Franziska Braun, Aaliah-Mina Oraki-Roshanpoor, Nicolas Binninger, Finya Becker
Projektleitung: Sascha Düx