Top

Spontan #4 Ariodante

TanzFaktur | tba
25.08
19:00

Marie-Lena Kaiser wird innerhalb des Residenzprogramms „SPONTAN“ zwei Wochen für ihr neues Stück mit dem Arbeitstitel „Ariodante“ recherchieren.

Die Choreographin arbeitet mit vier Tänzerinnen zusammen: Enis Turan, Clemence Dieny, Jordan Gigout und Ying Yun Chen.
Das Stück setzt sich mit der Angst vor der Vorstellung, vor dem Tanzen und Choreographieren auseinander. in diesem Rahmen wird es eine Arbeitspräsentation am Ende der Residenz geben. Die Premiere ist am 02.11.2018 im Maschinenhaus Essen. 

MARIE-LENA KAISER ist Choreographin und Tänzerin aus Essen. Seit ihrem Abschluss an der Folkwang Universität der Künste 2016 arbeitet sie freischaffend, außerdem sucht sie ständig nach neuen Möglichkeiten, ihre choreographische Arbeit weiterzuentwickeln, wie zum Beispiel in der Residenz „Choreographische Dialoge“ an PACT Zollverein mit dem Tanzwissenschaftler Franz Anton Cramer. Sie ist Stipendiatin des Pina Bausch Fellowships 2018.


PRODUKTIONSLEITUNG Leonie Burgmer

MUSIK Friedemann Brennecke

KOSTÜM & BÜHNE Noemi Baumblatt

"SPONTAN"
Der Name des offenen Formats ist Programm, sprich, das Konzept soll einfach, kreativ unkompliziert und überzeugend sein. Jede/r KünstlerIn hat hier die Möglichkeit sich zu beteiligen. Es gibt keine Fristen, keine Ausschreibungen, es geht um starke, aussagefähige, experimentelle Projekte, die in der TanzFaktur eine Bühne finden können. 
Ausgewählt wird was zeitlich passt und in unseren Räumen umsetzbar ist.