Top

(Rh)einfach SEED eine begehbare Tanzinstallation

Bühne UG | 19 € / 10 € erm.
04.10
20:00
 Tickets

IPtanz

 

Den Teufel spürt das Völkchen nie, auch wenn er sie beim Kragen hätte“ (Faust / Johann Wolfgang von Goethe)

 

Der Teufel verkörpert die Manifestation des Bösen. Teufelsaustreibung - ein Relikt aus vergangener Zeit: ein Körper, besessen vom Bösen, unangepasst, unbequem, eine mittelalterliche Sicht? IPtanz blickt auf die Zeitlosigkeit von Aspekten des Umgangs mit dem Thema Teufel als Bild für Formen der gesellschaftlichen Maßregelung und Willkür. Der Teufel als Verführer, Verschleierer, wie sein Namensursprung Diabolos verrät. Die Inszenierung gibt keine Antworten. Sie beschuldigt nicht. Die Installation wird zu einem Netz von Körpermetaphern und Eindrücken. In der Irritation des vertrauten Raumes wird die Fragwürdigkeit von Standpunkten für den Zuschauer visuell transparent.


IP tanz ist eine interdisziplinäre Künstlergruppe um die Tänzerin und Choreografin Ilona Pászthy. IPtanz realisiert seit 2000 Tanzproduktionen, die sowohl im öffentlichen Raum, als auch sitespezifisch und in theatralen Räumen vom Publikum erlebt werden können. National wie auch international (Ungarn, Rumänien, Südkorea, Kongo...) inszeniert öffnen sie die Grenze zwischen dem Publikum und den Künstlern und ermöglichen dem Zuschauer eine unmittelbare Begegnung und einen direkteren Zugang zur Auseinandersetzung mit den Themen. Dabei spielen Medien sowie spartenübergreifende und internationale Kooperationen eine entscheidende Rolle.

 

Choreographie Ilona Pászthy

Stückentwicklung Ilona Paszthy in Zusammenarbeit mit dem Team

Tanz Diana Treder, Anika Bendel

Szenografie miegL

Live Percussion, Musik Christoph Schumacher

Technik Garlef Kessler

 

Fotos: Anne Barth