Top

(Rh)einfach Flakon

TanzFaktur |
04.10
18:00

Mara Tsironi

Ein phantasmagorisches Tanzspiel zum Geist von Flaschen - in Hinblick auf das Selbstbildnis des Menschen in einer unbrechbaren Gesellschaft.

 

In den seltensten Fällen kommt der Geist zu seiner vollen Entfaltung und bleibt im wahrsten Sinne "in der Flasche". Die drei Performer positionieren sich fliessend in immer neue Rollen; wobei sich Subjekte und Objekte gleichwertig und symbiotisch darstellen. Eine lebendige GLOCKE als Resonanzkörper, als Etikett eines Inhaltes, als Versprechen. Text als Monolog, vorgetragen von einem Fernseher. In einem Alchemie-Labor wird durch das Mixen von Essenzen nach neuen Dimensionen, Aus/wegen, Leben gesucht.

Die Bühne funktioniert, von der Geburt bis zum Tod, es läuft, scheinbar miteinander. Ausgehend von einem "emotionalen Scheintot" der gegenwärtigen Gesellschaft, haben wir uns bei der Arbeit folglich auf voneinander isolierte, in sich gekehrte Individuen/Flakons fokussiert.

 

Choreographin Mara Tsironi

Bildender Künstler Behrang Karimi

Autor/Medienkünstler/Theatermacher Paul Wiersbinski

 

gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln

KunstSalon Theaterpreis 2020