Top

(Rh)einfach Flakon

WerksHalle | 19 € / 10 € erm.
04.10
18:00
 Tickets

Mara Tsironi

Ein phantasmagorisches Tanzspiel zum Geist von Flaschen - in Hinblick auf das Selbstbildnis des Menschen in einer unbrechbaren Gesellschaft.


Vom Amorphen bis zum Gefäß der Alchemie; die Erweckung der Geister in den Objekten. Zunächst aus der Choreographie und des Bildes heraus beschäftigt sich FLAKON über das Objekt der Flasche mit der Vereinzelung/Hülle des Menschen. Bildnerisch nah am Grundstein des phil. Leib-Seele-Problems spiegelt sich dabei auch eine mögliche Errettung daraus -im Sinne freigesetzter, trinkbarer Essenzen. Frei im Rhythmus und assoziativ in der Erzählstruktur, dem Rausch nachempfunden. Eine menschliche Glocke als Resonanzkörper, als Etikett eines Inhaltes, als Versprechen. Text als Luftventil, vorgetragen von einem Fernseher.


Die Tänzerin Julia Mota Carvalho wird erstmalig den Performance-Part von Mara Tsironi für die Vorstellung übernehmen.


Mara Tsironi studierte Bühnentanz an der Folkwang Universität Essen und arbeitet seitdem freischaffend als Tänzerin und Choreographin. Es entstanden vorwiegend eigene Theaterarbeiten in experimentellen Formaten (u.a. Bühne, Video, Schaufenster, Wohnungen), die sich besonders mit sozialen Anpassungsphänomenen beschäftigen und einen Schwerpunkt in der räumlichen Konzeption haben. Mehrmalige Nominierung für den Kölner Tanzpreis.


FLAKON bildet den zweiten Teil der Trilogie AITHER - FLAKON - SPLITTER (Premiere 05.02.2021 in der Tanzfaktur) in langjähriger Kollaboration mit dem Bildenden Künstler Behrang Karimi, zu welchem der Autor und Bildende Künstler Paul Wiersbinski hinzugeladen wurde.

 

Choreographin Mara Tsironi 

Performance Julia Mota Carvalho, Behrang Karimi, Paul Wiersbinski

 

gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln

KunstSalon Theaterpreis 2020