Top

PREMIERE Hold On

TanzFaktur | 14 € / 7 € (erm.)
08.11
Fr. 20:00h
09.11
Sa. 20:00h
10.11
So. 18:00h
 Tickets

Céline Bellut
Ohne Scham, Filter und Bewertungsmuster illustriert „Hold On“ sexuelle weibliche Fantasien im Kontext einer Bühnenperformance für vier Frauen. Der Blick richtet sich darauf, wie die weiblichen Darstellerinnen Normen, Konstrukte und Konzepte von Sexualität verstehen – wie blicken Frauen auf „die“, auf „ihre“ weibliche Sexualität? Was für eine Frau sind wir in unseren intimsten Träumen? Wie ist die Beziehung zu unserem Körper in unserer sexuellen Imagination?

Darstellungen von normativen Frauenbildern werden aufgebrochen, eine direkte Auseinandersetzung mit dem Lustgefühl und dessen physische Dekontextualisierung rücken ins Zentrum dieser Performance mit Sound und Videoelementen. Sexuelle Imaginationen werden mit verschiedenen Blickwinkeln und Wahrnehmungsmustern beleuchtet, um andere Sichtweisen und neue Fantasien auf das gleiche Thema zu liefern/finden. Jede Bewegung, jede Aktion kann eine sexuelle Konnotation hervorrufen oder auch nicht – es liegt im Auge der Betrachter*innen…

In „Hold on“ wird der Körper der Frau nicht als Objekt, sondern als Ort des Fühlens, der Empfindungen und der Kraft (an-)gesehen. Ein Versuch, sich von der „einen“ weiblichen Sexualität zu entfernen, um Wege für vielschichtige Betrachtungsweisen zu eröffnen – sodass neue persönliche Realitäten geschaffen werden.

Céline Bellut ist eine französische Künstlerin, die im Bereich Tanz und Performance arbeitet. Sie hat einen Tanz-BA an der Folkwang Universität der Kunst Essen absolviert, bevor sie sich als freiberufliche Künstlerin in Köln etablierte. Im November 2017 erhielt die erste Version ihrer Soloarbeit „JA est BI est BI est BI“ den 3. Preis beim internationalen Tanz-Solo-Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“ in Leipzig. Zusammen mit dem Bild- und Videokünstler Peter Haas präsentierte sie im Dezember 2018 im Atelier von PACT Zollverein Essen eine 3dr-Version dieses Solos sowie auf anderen Festivals in Deutschland wie
dem „Explosive Festival“ in Bremen oder „The Artists are Present“ in Köln. Anfang 2019 war Céline eine der beiden NRW-Choreografinnen, die am choreografischen Austausch „Constructing collaboration!“ teilnahmen, den das tanzhaus nrw in Zusammenarbeit mit A Corner In The World in Istanbul und Darja Space in Casablanca initiierte.

Fr. 08.11. After-Party mit DJ Minung Cho
Sa. 09.11. anschließend Publikumsgespräch mit Dr. Mithu Melanie Sanyal
So. 10.11. 16:30h Workshop/physical introduction, offen für alle

Projektleitung / Choreografie / Bühnenbild: Céline Bellut
Tanz / Performance: Nejma Larichi, Clara-Marie Müller, Charlotte Virgile
Voice / Performance: Britta Tekotte
Video / Outside Eye: Anne Weyler
Kostüm: Noemi Baumblatt
Produktionsleitung / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Caroline Skibinski
Graphikdesign: Saskia Holte
Produktion Bühnenbild: Phillip Müller

Koproduktion tanzhaus nrw Düsseldorf

Gefördert durch: Stadt Köln, Kunststiftung NRW
Unterstützt durch das ZAIK Residenzprogramm 2019 im Quartier am Hafen und das SPONTAN-Residenzprogramm der TanzFaktur