Top

Atara – For you, who has not yet found the one

Tanzfaktur | 14 € / 8 € erm.
31.10
Do. 20:00h
02.11
Sa. 20:00h
03.11
So. 18:00h
 Tickets

Reut Shemesh
Reut Shemesh rückt mit „ATARA“ Weltbilder von Frauen*, die nach den Maßgaben des jüdisch-orthodoxen Glaubens leben und jenen, die sich an säkularen Werten orientieren, in den Blick. Mit ihnen und durch ihren Blick fragt die Kölner Choreografin danach, was Weiblichkeit, weibliche Sexualität und ihr Platz in Familien und Gesellschaft sein können. Wie finden sie ihre Bestimmung, oder eben gerade nicht? Durch Reenactments von Begebenheiten aus dem eigenen Umfeld – Reut Shemesh wuchs in einer säkular-orthodox gemischten Familie auf und erweiterte ihren Einblick in die beiden Welten durch Interwies und filmische und fotografische Portraits – sowie durch Fotografie, Text und Bewegung entsteht ein oszillierender Dialog zwischen den Weltanschauungen, der gleichermaßen Klischees, Vorurteile und die eigene Lebensweise hinterfragt.

Reut Shemesh studierte Tanz und Choreografie am ArtEZ Institut der Künste und absolvierte anschließend einen Master an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Neben ihrer künstlerischen Arbeit unterrichtet sie an der Universität Köln Choreografie. Ihre Arbeiten wurden von verschiedenen Institutionen wie z.B. Jüdisches Museum Berlin und der art cologne unterstützt und präsentiert.

„Eine dieser besonderen ästhetischen Auseinandersetzungen mit Themen, die sich durch Bewegung und Tanz auf eine künstlerische Ebene heben lassen, ist ‚Atara‘ von Reut Shemesh. Shemesh ist nicht nur Choreografin, sondern auch im Bereich des Experimentalfilms und sogar der Poesie bewandert – was sich in der Sprache der Performance anschaulich wiederfand.“
(Christian Oscar Gazsi Laki in der Westdeutschen Zeitung, 16.05.2019)

TRAILER

Konzept/Choreografie/Text/Fotografie: Reut Shemesh
Kreation/Performance: Hella Immler, Tsipora Nir, Florian Patschovsky
Dramaturgie: Matthias Quabbe
Komposition/Sounddesign: Simon Bauer
Videoart/Bühnenbild/Lichtdesign: Ronni Shendar
Kostüm: Marie Siekmann
Finanzdramaturgie: Béla Bisom
Produktion: Sabina Stücker
DGS Dolmetscherinnen: Antje Kabus, Katharina Jährich

"Atara" ist eine Produktion von Reut Shemesh koproduziert mit: K3 | Tanzplan Hamburg und tanzhaus nrw

Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, Kunststiftung NRW, Stiftung Zurückgeben, KunstSalon Stiftung / Step Up, RheinEnergie Stiftung, Hamburgische Kulturstiftung
Unterstützt von: TanzFaktur Köln, iDAS NRW, Machol Shalem Jerusalem