Top

Spielplan 20/21

Ab September geht das Bühnenprogramm in der TanzFaktur wieder los! Wir freuen uns, euch wieder begrüßen zu dürfen.

Vis Motrix

CocoonDance

Wie aus einer anderen Welt bewegen sich die Tänzerinnen durch den Raum, werden zu einem Organismus aus Mensch und Maschine, und erzeugen einen hypnotischen Sog. Was ist die bewegende Kraft, die Seele (vis motrix) der Bewegungen dieser Hybridwesen?

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
03.09
20:00
Details

Sonderbare Irre

SEE! Performance

Celebrate the Illusion! Echtheit und Verständnis sind over. Das Publikum nutzt das Smartphone als Opernglas und erlebt Frank Willens in einem Selfieballett, das mit Posen der Selbstinszenierung spielt. Mit Texten von PeterLicht.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
11.09
20:00
12.09
20:00
Details

deep listening - deep relaxation

Ensemble Garage

Das Ensemble Garage erforscht in deep listening-deep relaxation mit experimentellen Klang- und Körpermassagen, Meditationen, wie auch Geräusch- und Urschreibehandlung gemeinsam mit Euch die Grenze zwischen Musik, experimenteller Therapie und Magie.

Tanzfaktur | 16 € / 9 € erm.
16.09
20:00
Details

BILDERZERSTÖRER

bodytalk

Wer hat Angst vor Rot, Gelb & Blau?

„Bildet Banden“ oder „Bändigt Bilder“

Am Ende bleibt nur der dissonante Dreiklang Wundern – Bewundern – Wunde.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
25.09
20:00
26.09
20:00
Details

INKUBATOR (Rh)einfach Pre-Opening

Beim (Rh)einfach Pre-Opening feiern wir den Auftakt unserer diesjährigen INKUBATOR Residenz.

TanzFaktur | 7,50 €
27.09
18:00
Details

(Rh)einfach INVASION / THE OFFENBACH PROJECT

Emanuele Soavi incompany

Im Rahmen des Jacques-Offenbach-Jahres 2019 rund um den 200. Geburtstag des Komponisten untersuchte Emanuele Soavi incompany in drei unterschiedlichen Formaten dessen Mythos als gesellschaftskritische Entertainment-Maschine auf seine zeitgenössische Dimension – im Zentrum das von der Kölner Offenbach-Gesellschaft in Auftrag gegebene und für den Kölner Tanzpreis nominierte Stück INVASION. Das Festival (Rh)einfach präsentiert nun eine special edition: THE OFFENBACH PROJECT.

TanzFaktur |
01.10
20:00
Details

(Rh)einfach Camera Lucida

Yoshie Shibahara

Ein Apparat

ein wenig neu und ein wenig alt

eine Form der Nostalgie

bringt das Universum in eine neue Ordnung

Eine Performance Installation mit einem optischen Apparat, der poetische Bilder erzeugt, begleitet von Live Musik. Eine Einladung zur Begegnung mit inneren Bildern und zu einer neuen Form der Wahrnehmung und des Erlebens.

 

TanzFaktur |
02.10
21:15
Details

(Rh)einfach A UNIVERSAL POWER

Carla Jordão
In A UNIVERSAL POWER wird das Überwerfen von Hierarchien und Machtverhältnissen zur Konstanten. Ihre Körper und Persönlichkeiten bleiben dabei nicht machtvolle Transporteure und Angriffsflächen. Sie wandeln sich zu einer einzigen mechanischen Entität, einer sozial geformten Konstruktion, in der sie sich nur noch in Auftreten und Handlungsart unterscheiden, aber vergessen, aus dem Spiel aussteigen zu können.

TanzFaktur |
02.10
20:00
Details

(Rh)einfach ATARA

Reut Shemesh

Die Kölner Choreographin Reut Shemesh nimmt mit „ATARA“ Weltbilder von Frauen in den Blick, die nach den Maßgaben des jüdisch orthodoxen Glaubens leben und jenen, die sich an säkularen Werten orientieren. Gemeinsam fragen sie danach, was Weiblichkeit, weibliche Sexualität und ihr Platz in Familie und Gesellschaft sein können. Wie finden sie ihre Bestimmung oder eben gerade nicht?

TanzFaktur |
03.10
20:00
Details

(Rh)einfach Papierstück- Ein Tanzkonzert für Schaulustige von 1 – 99 Jahren

Tanzfuchs PRODUKTION

Die Tänzerin Sonia Mota und der Musiker Jörg Ritzenhoff laden zu einem Tanzkonzert. Mit Live-Sound und Bewegung erzählen sie in diesem humorvollen Duett von Erfahrungen, die in ihren Körpern als Lebensspuren sichtbar sind – wie die Falten in einem Stück Papier.

TanzFaktur |
04.10
16:00
Details

(Rh)einfach Flakon

Mara Tsironi

Ein phantasmagorisches Tanzspiel zum Geist von Flaschen - in Hinblick auf das Selbstbildnis des Menschen in einer unbrechbaren Gesellschaft.

TanzFaktur |
04.10
18:00
Details

(Rh)einfach SEED eine begehbare Tanzinstallation

IPtanz

IPtanz blickt auf die Zeitlosigkeit von Aspekten des Umgangs mit dem Thema Teufel als Bild für Formen der gesellschaftlichen Maßregelung und Willkür. Der Teufel als Verführer, Verschleierer, wie sein Namensursprung Diabolos verrät.

TanzFaktur |
04.10
20:00
Details

PREMIERE Superversammlung/superassemblage

SEE! Performance

Bewusst und unbewusst verbirgt sich in jedem Körper, in jeder Seele, in jedem Sein ein Chor von Verstummten und Vertriebenen. Ihre Stimmen murmeln, flüstern, singen, schreien. Ihrem Sound widmet SEE! ein performatives Monument.

TanzFaktur | 16 € / 9 €
16.10
20:00
17.10
20:00
18.10
18:00
Details

in decent times

Constantin Hochkeppel

Gesellschaftliches Zusammenleben bedarf Regeln. Doch müssen die nicht immer in Stein gemeißelt sein. Vier Männer setzen sich gemeinsam an einen Tisch und verhandeln in einem rasanten Reigen die Grundlagen der Gesellschaft neu. Sagt der Eine: Ende gut, alles gut. Daraufhin die Anderen: Aller Anfang ist heiter.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
16.10
21:15
17.10
21:15
Details

PREMIERE Soundtracking the Stage

Özlem Alkis

Körperbewegungen produzieren Geräusche und Sound provoziert Bewegung: Das Tanzstück SOUNDTRACKING THE STAGE exploriert die Beziehung von Bewegung und Akustik – ausgehend von den Klängen und Geräuschen der Körper, der Bühne und von Alltagsgegenständen.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
23.10
20:00
24.10
20:00
25.10
18:00
Details

PREMIERE Hivemind

MichaelDouglas Kollektiv

HIVEMIND ist ein Tanztheater, das sich dem ironischen Spiel menschengemachter Binaritäten hingibt: den Kulten der Farben zwischen freiliebendem Kunterbunt und bedrohlichem Dunkel, dem Kampf der Realitäten zwischen Physis und Cloud und dem Menschen als Spielball zwischen Echtem und Fake.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
30.10
20:00
31.10
20:00
01.11
18:00
Details

PREMIERE Street to Stage III - URBAN PRODUCTION (AT)

ROOTS & ROUTES Cologne

URBAN PRODUCTION bündelt persönliche Erfahrungen und Themen aus der dreiteiligen  Projektreihe Street to Stage, in der junge urbane Tänzer*innen durch Vermittlung von tanzkünstlerischen Arbeitsweisen in ihrer Entwicklung gefördert worden sind.

TanzFaktur |
31.10
18:00
Details

PREMIERE IN - CONNECT + ION

Adrián Castelló

IN - CONNECT + ION zeigt das Spiel der Kräbe in unserem eigenen Leben als Abbild unseres biochemischen Seins. Aus der Verbindung von Zeitgenössischem Tanz und Ver\cal Dance entstehen Lubbilder, in denen die TänzerInnen wie in atomaren Beziehungen agieren: aufgeladen, mehrdimensional, wechselhab.

TanzFaktur | 16 € / 9 €
13.11
20:00
14.11
20:00
15.11
18:00
Details

Defining (i) dentity olo dentity oio dentity (I) dentity

Saskia Rudat

I am a girl, not a cake. I am a boy, not a banana.

I am a man, not a stone. I am a woman, not a hole

I am another and I’m no shame.

TanzFaktur | 16 € / 9 €
20.11
20:00
21.11
20:00
10.12
20:00
11.12
20:00
Details

SPONTAN #11 Remanenz

Selina Koch & Mira Plikat

Das Duett Remanenz thematisiert das Verlangen nach Nähe und echter Berührung. Zwei Körper, die sich ebenso sehr anziehen wie abstoßen, loten die gefühlte und echte Distanz zwischen sich aus und erzählen gestisch von ihren Sehnsüchten.

TanzFaktur |
28.11
20:00
Details

Hold On

Céline Bellut

Eine Tanzperformance, die sexuelle Fantasien exploriert, ohne sie zu benennen. „Hold On“ ist die Untersuchung der Imagination als Bewegungsmotor, des sinnlichen Lusts als Schöpfer physischer Formen. Wir betrachten die sexuelle Phantasie in ihrer Fähigkeit, die Realität unserer Körper und Worte zu übertreffen.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
04.12
20:00
05.12
20:00
Details

PREMIERE REVENANTS corona version

Ursina Tossi

REVENANTS überschreitet aktuell, elektrisierend und feministisch die bestehende Ordnung der Grenzen von Körper, Gender, Spezies und Technologie. Die REVENANTS suchen nach Formen der Rückkehr vergessener Körper und Ereignisse, bestenfalls im postkolonialen Sinn, auf jeden Fall im poetisch-gruseligen Sinn eines Fluchs, der kritisch, aktuell, elektrisierend, schauerlich aber auch erotisch-humorvoll getanzt wird.

TanzFaktur | 16 € / 9 € erm.
17.12
20:00
18.12
20:00
19.12
20:00
Details

SPONTAN #12 g_a_p

Philine Herrlein & Jennifer Döring

g_a_p ist eine Installation aus Bewegung, Klang und Raum, die dazu einlädt das existenzielle menschliche Bedürfnis nach Zugehörigkeit in seinen körperlichen Dimensionen sinnlich zu reflektieren.

TanzFaktur |
19.12
TBA
20.12
TBA
Details